“Eine (Lübbs’er) Weihnachtsgeschichte…” (11.12.2022)

… die Terminkalender sind vielerorts rappel voll, deshalb kam der Weihnachtsmann auf seinem Weg zum Nordpol auch nur zu einer kurzen Stippvisite nach Lübberstedt, bevor er dann in einigen Tagen die Kinder auf der Welt besuchen kommt. Im Handgepäck hatte er kleine Präsente die er den Kindern überreichte.

Mangels Schnee wurde sein hell erleuchter “Schlitten” dann auch nicht von den bekannten Rentieren gezogen (kleine Hilfestellung: Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner und Blitz und natürlich Rudolph… der mit der roten Nase), sondern er war auf einen schicken Deutz D30S umgestiegen und begleitet wurde er in diesem Jahr auch von Vierbeinern, allerdings keine die Heu & Gras fressen, sondern einige Dieselschlepper von Lanz, Porsche & Deutz. Auch diese erstrahlten hell und erleuchteten im Dunkeln – ein tolles Bild bot sich den Besuchern an der Griese Grauen, unsere Windmühle hatte sich herausgeputzt und Jung & Alt traf sich open Air bei guter Stimmung in gemütlicher Runde. Es wurde geschnackt & gesabbelt, zugeprostet & gelacht, es herrschte ein Kommen und Gehen, Grüppchen bildeten sich an den Feuerkörben zum aufwärmen, später sah man dort dann die Kinder ihr Stockbrot rösten.

Die Vereine & Verbände, Gruppen & Gemeinde hatten in Erwartung des hohen Besuches einige Vorkehrungen getroffen und alles war hergerichtet. Vor der Mühle waren die Tannenbäume geschmückt, in der Mühlenscheune gab es kulinarische Köstlichkeiten und warme Getränke. So gab es – typisch Norddeutsch – Fischbrötchen die der MTV über den Tresen reichte. Und gleich daneben hatte sich zum Kontrast mit süßer Speise das Erntedankfestkomitee mit leckeren Waffeln postiert, die Zipfel-Mützen-Wichtel brachten die Waffeleisen zum glühen. A propos “glühen”… am Glühweinstand beim Mühlenverein stieg die Nachfrage aufgrund der frischen Außentemperaturen und im Vorbeigehen wurde dann auch noch gleich eine knackige Bratwurst vom Grill mitgenommen. A propos “Mühlenverein” und “Wichtel”, fleißig wurde hinter den Kulissen in der Küche gewichtelt – herzlichen Dank an das Team – , Becher wurden gespült, Kaffee gekocht, die Versorgungslogistik funktionierte. In der Scheune hatte sich die Gruppe vom Projekt Streuobstwiese mit heißem Apfelsaft aufgestellt, sehr heiß & sehr lecker… übrigens war das der Saft der beim Apfelfest auf der Streuobstwiese mit tatkräftiger Unterstützung der Lübbster Kinder eifrig gepresst worden war. Auf Wunsch gab es auch “mit Schuß” und es wurde mit edlen Bränden aromatisch angereichtet.

Rundherum ein gelungener Abend und der Weihnachtsmann ist herzlich eingeladen auch im nächsten Jahr auf seinem Weg zum Nordpol zu einer Stippvisite in Lübbs vorbeizuschauen – wir sind bereit.

Danke an die Besucher, das ihr den Weg zur Mühle gefunden habt und ganz großer Dank an die Helfer & Organisatoren der Vereine, Verbände, Gruppen & Gemeinde. Mit eurer Hilfe & eurem Engagement und durch das gute Zusammenwirken haben wir uns hier in Lübberstedt einen netten Abend gestaltet und wünschen allen eine besinnliche Zeit im Kreise von Familie & Freunden.

De Wiehnachtsmann kummt…

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert